Podroll: Retrozirkel

Retrospiele sind in! Gleich mehrere Podcasts sind im letzten Jahr „auf Sendung“ gegangen, die sich mit dem Thema Retrospielen beschäftigen. Den ersten möchte ich mit diesem Podroll besprechen und empfehlen. Retrozirkel ist die zweite Podcastproduktion von Martin Pittenauer neben den Fanboys. Zusammen mit Niels Kobschätzki setzt er sich in schöner Regelmäßigkeit hin und bespricht einen schönen Titel aus den 80ern oder 90ern, bisher also hauptsächlich Spiele aus der 8 und 16 Bit Ära.

Aufmerksam geworden bin ich auf Retrozirkel natürlich über Twitter. Als Podcast-Vielhörer kann ich dort eigentlich am besten auf dem Laufenden bleiben, was meine favorisierten Podcaster so fabrizieren, und als Martin irgendwann mit seinem neuen Retrozirkelprojekt rausplatzte, war ich natürlich gleich dabei. Auch wenn ich die besprochenen Spiele teilweise nur vom Hörensagen her kenne und viele Titel der damaligen Zeit nicht aktiv kennengelernt habe finde ich es sehr interessant, von zwei begeisterten Spielern darüber erzählt zu bekommen.

Die Crew

Host: Martin Pittenauer, Twitter: @map, Website: emonk.net
Niels Kobschätzki, Twitter: @niels_k, Website: niels.kobschaetzki.de

Aufbau
Thema einer jeden Episode ist immer ein bestimmtes Spiel. Niels und Martin versuchen jeweils für sich, dieses Spiel vorher noch einmal gespielt zu haben, oder wenigstens ein paar Videos hierzu auf Youtube konsumiert zu haben. Sie gehen auf die Entstehung des Spiels, Story (wenn vorhanden), Spielbarkeit auch in der heutigen Zeit und noch vieles anderes ein, was ihnen so in den Sinn kommt. Auch die Musik der Spiele liegt ihnen oft am Herzen, und es werden einzelne Stücke eingespielt. Zum Ende einer jeden Episode gibt es noch einen Ausblick auf die nächste Folge bzw. das Spiel, welches dort besprochen werden wird – und insbesondere, auf welchen Platformen man das Spiel heute noch spielen kann wenn man sich z.B. selbst auf die Folge vorbereiten möchte. Als Abschluss wird dann meist noch ein mehr oder weniger bekanntes Stück aus dem kommenden Spiel eingespielt

Das Besondere
Dieser Podcast kommt vom Herzen, das merkt man Niels und Martin an. Niels ist mehr der Spieler, der sich hervorragend in der Welt der 8 und 16 Bit Spiele auskennt und oft auch jede Menge Hintergrundwissen beisteuern kann. Martin hingegen merkt man an, dass er sich sehr für solche Spiele begeistern kann, aber auch, dass ihm die Zeit fehlt um komplett in diese Welt abzutauchen. Ich als Hörer kann mich mit dieser Position sehr gut identifizieren, und auch das macht den Podcast so empfehlenswert. Martins Erfahrungen aus Fanboys resultieren zudem in einem technisch absolut fantastischen Podcast.

Die Technik
Hier glänzt dieser Podcast regelrecht. Wie schon bei den Fanboys fährt Martin das volle Programm, was technisch machbar ist: Tolle Sprachqualität, Kapitelmarken, wechselnde Grafiken, Direktlinks. Sofern man das entsprechende Abspielgerät besitzt – am iPhone gibt es auch über Instacast keinerlei Probleme. Das ganze kostet sicherlich viel Mühe, und dürfte mehr als nur einen Klick auf den Flattr Button wert sein.

Kritik
Größte Sorge dürfte eigentlich nur sein, dass den beiden irgendwann die Spiele ausgehen. Doch bis dahin werden noch viele durchgezockte Nächte vergehen, und ich würde mich freuen, wenn auch vermehrt Spiele aus der Playstation und N64-Ära vorgestellt würden.

Fazit
Retrozirkel ist ein fantastischer Podcast, der auch aufgrund seiner relativ kurzen Laufzeit pro Folge noch bei jedem im Podcast Feed Platz finden dürfte, der sich für das Thema begeistern kann. Hoffen wir, dass Niels und Martin noch lange Zeit an klassischen Retrospiele Gefallen finden. Die Chancen stehen gut.

Durchschnittliche Spieldauer: etwa 30 Minuten
Erscheinung: zweiwöchentlich
Sprache: deutsch

Links:
Website
flattr
Twitter: @retrozirkel
iTunes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.