MW600

Kopfhörer! Genau, als Podcast-Vielhörer bin ich selbstverständlich darauf angewiesen. Mein Verschleiß an kabelgebundenen iPhone Kopfhörern ist in den letzten Jahren jedenfalls eher gewachsen, darum bin ich auch niemand, der mal eben 200€ für so etwas ausgibt. Meine bisherige preisliche Obergrenze lag so bei 30 bis allerhöchstens 40€, und ich habe immer ein paar originale Apple Kopfhörer und ein paar In-Ear, zuletzt die Sennheiser CX 300, im Einsatz. Letztere trage ich aber nur in lauteren Umgebungen, etwa beim Rasenmähen oder im Flugzeug.
Da vor kurzem eben diese Kopfhörer kaputt gegangen sind, habe ich mich nach neuen umgeschaut, und bin zufällig bei Bits und so auf die Sony Ericsson MW600 aufmerksam gemacht worden. Zum Straßenpreis von derzeit 30€ bekommt man hier ein Paket bestehend aus einem Bluetooth Empfänger, einem Paar In-Ear Kopfhörern und einem Netzteil.

An Bluetooth-Kopfhörer habe ich zunächst bei meiner Suche auch überhaupt nicht gedacht, da mir zu dem Thema spontan eher Kopfhörer der Kategorie Sennheiser MM 450 einfallen, außerhalb meiner Preiskategorie. Aber hier habe ich schnell zugeschlagen.

Gleich nach dem Auspacken fiel mir auf, dass der Bluetooth Empfänger über eine Standard 3,5mm Klinkenbuchse verfügt und somit problemlos jedes beliebige Paar Kopfhörer angeschlossen werden können. Da der Empfänger zudem dafür gedacht ist, am Kragen befestigt zu werden (Clip auf der Rückseite), ist das mitgelieferte Paar Kopfhörer von der Kabellänge her entsprechend “angepasst”, also deutlich kürzer. Dies disqualifiziert zumindest den Einsatz im Flugzeug, wo man den Bluetooth-Empfänger nicht unbedingt benutzen möchte/sollte, es sei denn, man hat eine Hemdtasche oder dergleichen wo man das iPhone hineinlegen kann um dem kurzen Kabel gerecht zu werden.

Die Installation mit dem iPhone geht flott von Statten. Bluetooth an, und sobald sich die Geräte einmal gefunden haben, bleibt die Verbindung für die Zukunft gespeichert. Ein Druck auf die Play-Taste am MW600 startet direkt das Abspielen der Musik über die Musikapp bzw. die zuletzt verwendete Audioapp vom iPhone. Vor/Zurück Buttons funktionieren, der Lautstärkeregler ist über eine Touchleiste gelöst. Zudem verfügt das Gerät über eine Telefontaste, mit dem ankommende Anrufe angenommen werden können, ansonsten wird damit die Sprachfunktion gestartet. Einen An-und Ausschalter an der Unterseite gibt es ebenfalls.

Das Gerät bietet sogar die Möglichkeit, mit zwei Geräten gleichzeitig gekoppelt zu sein. So kann z.B. die Musik aus dem MacBook kommen, und die Freisprechfunktion zum iPhone bleibt trotzdem erhalten. Darüberhinaus ist im Bluetooth-Empfänger noch eine UKW Funktion integriert, mit der Radioempfang möglich ist – etwas, was dem iPhone bekanntlich (unerklärlicherweise) fehlt. Das Display des Empfängers zeigt den Akkustand an, und den Kopplungsstatus. Im Standby gibt das Display die aktuelle Uhrzeit aus, im laufenden Betrieb den aktuellen Titel des Lieds oder Podcasts.

Insgesamt bin ich sehr überrascht von dem, was man in dieser Preisklasse geboten bekommt. Wie sich die Kopfhörer im Vergleich zu anderen schlagen vermag ich nicht zu beurteilen, da ich zu wenig Musik höre. Mir ist aber von der Tonqualität her nichts negatives aufgefallen. Der Lautstärkeslider ist etwas fehl am Platz, hier hätte ein Drehrädchen mehr Sinn gemacht und wäre intuitiver zu bedienen gewesen. Auf den Telefonknopf kommt man leicht versehentlich, wenn man nur mal den Halteclip nachjustieren möchte. Die Frage aller Fragen ist aber wahrscheinlich eher die nach der Laufzeit des Akkus, die ich aber noch nicht beurteilen kann. Userberichte in diesem Internet ergeben aber häufiger die Zahl 8h, was auf jeden Fall recht ordentlich ist. Geladen wird der Empfänger übrigens über Micro-USB.

Fazit: Zum Podcasthören oder Joggen ist dieses Gerät bestens geeignet, man gewinnt einfach Freiheit, wenn man nicht mehr am ganzen Körper “verkabelt” ist (ich trage das iPhone meist in der Hosentasche). Diese Freiheit erkauft man sich jedoch mit einem weiteren Gerät, welches einen Akku besitzt und geladen werden möchte. Wen das nicht stört, der bekommt hier ein flexibles, praktisches Gerät (3,5mm Klinke!), leicht zu verstehen und zu bedienen, und das iPhone um fehlende Funktionen erweiternd (UKW, Freisprech).

Ein Gedanke zu “MW600

  1. Hört sich perfekt an und genau das was ich brauche (Freiheit beim Podcast hören). Mein Problem ist nur, bei mir hat noch nie auch nur irgendein In-Ear gehalten. Schade. :-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>