DC TV Universe („Arrowverse“) Viewing Shizzle

„Was Marvel kann, das können wir doch auch!“ – Oder so ähnlich muss man bei DC bzw. The CW gedacht haben, als man begann das sogenannte Arrowverse aufzubauen. Und in der Tat – es ist kompliziert. Nicht weniger als vier Serien laufen mittlerweile parallel, mit einem Output von in der Summe 85 Episoden allein in der letzten Season. Ein ziemliches Mammutprojekt, wenn man zu diesem Zeitpunkt noch neu einsteigen bzw. aufholen möchte – 303 Episoden wären dies vor Start der 2017-2018er Season, bestehend aus aus Arrow (5 Seasons), The Flash (3 Seasons), Supergirl (2 Seasons), Legends of Tomorrow (2 Seasons), Constantine (1 Season) sowie den kleineren Webproduktionen Vixen (2017 als Film zusammengeschnitten worden), Blood Rush und Chronicles of Cisco.

Muss man sich das geben? Natürlich nicht. Wer kein Interesse an Arrow, jedoch an The Flash hat, der kann die anderen Serien getrost ignorieren und wird trotzdem glücklich. Ich persönlich mag jedoch die Idee, dass alles in einem zusammenhängenden Multiversum spielt, das eben gerade einen anderen Ansatz verfolgt als Marvel es tut. Und darum habe ich mir, wie schon bei Marvel, auch hier die Mühe gemacht, einen Leitfaden zu erstellen, wie sich das Multiversum am besten erschließen lässt – in einer kohärenten Reihenfolge. Da ich selbst noch nicht richtig eingestiegen bin, muss ich dabei natürlich auf die Quellen vertrauen, die solche Listen zusammengestellt haben. Neben Ausstrahlungszeitpunkten der einzelnen Folgen spielen dabei auch gleichzeitige Elemente eine Rolle (Weihnachten etc.), die in der Aufstellung eine Rolle spielen. Und natürlich gibt es da die Crossovers, die mit den Jahren einen immer größeren Stellenwert bekommen haben, und in der aktuell laufenden Season sich über gleich vier Episoden erstrecken werden.

Die resultierende Viewing Order könnt ihr euch hier als pdf herunterladen und ausdrucken – und so immer auf dem aktuellen Stand sein, was als nächstes ansteht. Die Liste ist unterteilt in 5 Jahre Arrowverse, und bis auf eine Ausnahme ordnen sich die jeweiligen Seasons streng den einzelnen Jahren unter. Diese Ausnahme ist Supergirl Season 2, die direkt an die erste Season anzuschließen scheint und daher schon einsetzt, bevor die anderen Serien mit ihren entsprechenden Staffeln fertig sind. Auch die größeren Crossovers sind gesondert markiert.

Falls ihr noch weitere Vorschläge oder Errata habt, lasst es mich einfach wissen! Podcastvorschläge zu diesem Thema sind auch immer erwünscht. Ein Update dieser Liste wird es dann voraussichtlich nach Abschluss der 2017-2018er Season (Year Six) geben. Quellen sind im pdf am Ende des Dokuments beigefügt.

Ein Gedanke zu „DC TV Universe („Arrowverse“) Viewing Shizzle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.